2018 Mai ..die Sonne im Rücken…. nach Süden … Peru im Mai

(Fast) immer Richting Süden ging es im Mai. Das antike Caral nördlich von Lima, die Panamemericana bis nach Nasca und dann östwärts nach Cusco und zu den Regenbogenbergen. Wieder zurück über staubige Pisten mit unzähligen Schlaglöchern nach Westen bis nach Arequipa und dann via Tacna nach Chile. Viele Kilometer, viele Eindrücke, viel gesehen und erlebt. Lest selbst den PDF Bericht oder seht nur die Bilder an.. jeder wie er mag.

Advertisements

2018 April …von Regen, Eis und Erdrutschen…. Nordperu

Eigentlich ist der April ja ein „kurzer“ Monat. Es ist jedoch viel passiert und somit ist der Bericht ziemlich lang geworden. Viel Regen hatten wir zum Ende der Regenzeit und entsprechend viele Erdrutsche hatten wir auf den bergigen Passagen in Nordperu. Dennoch haben wir tolle Strecken in grandioser Landschaft erlebt. Einspurige Bergpisten an steilen Hängen, Serpentinen über Serpentinen und Schlaglöcherpisten. Mit etwas Kultur u.a. in Kuelap, Cajamarca und Chavin de Huantar sowie Ruhepunkten auf schönen Camps und in einsamer Höhe am Gletscher Pastoruri in der Cordillera Blanca hatten wir einen abwechslungsreichen April. Seht die Bilder oder lest den Bericht als PDF (Achtung diesmal 30 Seiten und 12Mb).

 

2018 März Ecuador Hochland – Tiefland – Regenzeit

Zwei Berichte in einem Monat! Letzte Woche der Galapagosbericht aus dem Dezember 2017 und und nun der aktuelle März-Bericht aus Ecuador. Wir besuchten Vulkankraterseen, fuhren durch den Nebel- und Regenwald, unternahmen eine Tour in den Primärwald und fahren nun im Süden weiter nach Peru. Was genau passierte könnt Ihr im PDF-Bericht lesen oder Euch schon mal die Bilder aus dem Bericht hier unten ansehen. Viel Spaß dabei

 

2018 März … der verspätete Galapagosbericht

Wozu Regennachmittage doch gut sein können. Heute in Cuenca, an einem verregneten Nachmittag im März 2018 habe ich den Bericht über unsere Galapagos-Kreuzfahrt aus dem November/ Dezember 2017 fertiggestellt. Viel Spaß beim Lesen und den Fotos.

 

2018 Februar Kaffee, Kaffee !!!

Kaffee!! Kaffee!! Kolumbien’s Kaffee ist ja nun wirklich berühmt. Und auch wir waren gespannt auf das „Kaffeegebiet“ in Kolumbien. Und klar, eine „typische“ Coffeetour“ haben wir auch mitgemacht, incl. „Kaffeepflücken“ auf der Hacienda. Was sonst noch so passierte im kurzen Monat, lest Ihr im PDF-Bericht oder Ihr seht Euch einfach nur die Fotos an. Ach, die Reiseroute in Kolumbien ist auch schon aktualisiert 😀 und auch die Campliste ist als PDF fertig.